Chorverband NRWChorwappenehemaliger Post-Männerchor Dortmund 1928 e.V.

Archiv

Sie finden auf dieser Seite Bilder, Berichte und Presseartikel aus dem Chorleben.



Mitwirkung bei dem
Weihnachtskonzert 2009 der Chorgemeinschaft Eving
in der Kirche St. Barbara

Projektchor
Konzertreise vom 10.12.09 bis 13.12.09 in den Schwarzwald

 

Artikel und Foto des Acher- und Bühler Boten vom 15. Dezember 2009
Wir danken für die freundliche Genehmigung der Veröffentlichung des Artikels auf unserer Homepage.

Festliche Dortmunder

Klänge zur Weihnachtszeit

Benefizkonzert von vier Formationen im Kloster
Von unserem Mitarbeiter
Roland Spether

Sasbach-Obersasbach. „Den Menschen dienen“. Diesen Auftrag der Franziskanerinnen von Erlenbad brachten Sänger und Musiker aus Dortmund zum Klingen, als sie mit einer „Festlichen Musik zur Weihnachtszeit“ aufwarteten und sich mit ihrem Benefizkonzert ganz im Sinne der Erlenbader Schwestern engagierten. Die Besucher spendeten 1 106 Euro und die Aufführenden sangen und musizierten zu Gunsten der Stiftung Kloster Erlenbad sowie des Pflegeheims Erlenbad und dessen Förderverein, wofür sich die Provinzoberin Schwester Gabriele Löffler bei der Mandolinen- Konzert-Gesellschaft Dortmund-Hörde, der Chorgemeinschaft Dortmund-Eving, dem Post-Männerchor Dortmund und dem MGV „Cäcilia“ Welschen-Ennest bedankte. Der Förderverein unterstütze das Pflegeheim und die Stiftung Erlenbad diene dem Erhalt des Klosters, das vielen Menschen als Ort gelebter Spiritualität und kulturelles Kleinod zu einer geistlichen Heimat wurde.

Dass drei Busse die Aktiven von vier Dortmunder Formationen mit ihren Partnern zu einem Vereinsausflug mit Benefizkonzert nach Obersasbach fahren, ist schon etwas besonderes. Die Verbindungen vom Schwarzwald in das Ruhrgebiet kamen durch die sehr guten Kontakte von Lydia Hauser (Obersasbach) zustande, in deren Haus seit 25 Jahren Karla und Volker Lasch aus Dortmund ihren Urlaub verbringen. Für die Ferienregion Sasbachwalden ist Karla Lasch seit Jahren eine wichtige Partnerin, denn sie organisiert in Dortmund die jährlichen Werbeauftritte der Schwarzwälder. Ihre Ferien bucht das Ehepaar im Reisebüro von Gabi Quiatek, die Vorsitzende der Mandolinen- Konzert-Gesellschaft ist und sich von Karla Lasch für den Schwarzwald begeistern ließ. So kam es im Sommer 2008 zu einem ersten Vereinsausflug mit einem Benefizkonzert im Kloster Erlenbad, das nun unter der Gesamtleitung von Dieter Eppa mit festlichen Klängen zur Weihnachtszeit eine wunderbare Neuauflage erfuhr.

Stücke mit Tiefgang statt
nervendem „X-mas-Sound“

Mit dem festlichen „Konzert in A-Dur“ von Kollmaneck eröffnete das Mandolinen-Orchester die musikalische Einstimmung auf Weihnachten, die mit den zarten Klangfarben von Mandolinen, Mandolen und Gitarren zu einer Stunde der Ruhe und Besinnung wurde. Denn die feine Tonsprache der Instrumente, wie in dem herrlichen „Largo“ von Händel oder der Weihnachtsliederkantate „An der Krippe“, hob sich wohltuend ab von dem oft lauten und grellen „X-mas-Sound“ in der Vorweihnachtszeit, so dass die Zuhörer mit dem versierten Spiel der Orchestermitglieder (Solist Stefan Prophet) und einer besonderen „Musica Sacra“ auf Weihnachten eingestimmt wurden. Das harmonische Klangbild, die ansprechenden Melodien und das Zusammenspiel mit den Dortmunder Chören waren ein musikalischer Genuss, zumal die Aufführenden mit einer großen Bandbreite an Kompositionen aufwarteten. Ob klassisch mit „Jesus bleibet meine Freude“ von Bach und „Freuet euch alle“ von Händel oder ob traditionell mit „Im Stall von Bethlehem“ und „Feliz Navidad“, die Dortmunder Gäste begeisterten mit einer großen Vielfalt an weihnachtlichen Liedern und Melodien. Dabei sorgten die 50 Sänger der vereinten Chöre mit Solist Joachim Winzen für ein Glanzlicht des Konzertes und niveauvollen Chorgesang, der sich durch prägnante Interpretation, saubere Stimmlichkeit und homogenes Klangbild auszeichnete.

Das war Männerchorgesang besonderer Güte, den die Zuhörer bei Chören wie „Ihrhabt nie die Sterne gezählt“, „Heilige Nacht“ oder dem schönen Gospel „Hush! Somebody’s Callin’ My Name“ erleben durften. Dass die Sänger alle Lieder auswendig darboten, erhöhte die volle Konzentration auf das Dirigat von Dieter Eppa und damit auch Dynamik und Exaktheit, die sich mit der beeindruckenden Klangfülle zu einem feinen Gesamtbild formte. „Öffnet eure Herzen weit“, so die musikalische Einladung der Gäste, die an diesem Abend mit ihrem Benefizkonzert den „Stern der Liebe“ zum Leuchten brachten.

 
 

Foto: Spether

 

 

"Fest der Chöre"

Foto: Manfred Schulz

Im Rahmen des Projektchores wirkte der Post-Männerchor Dortmund beim
"Klangvokal Musikfestival Dortmund"
am 06. Juni 2009
in der Reinoldikirche mit.

Das Konzertprogramm des Projektchores

 

20 Jahre Chorleiter
Dieter Eppa

Unser Chorleiter Dieter Eppa feierte am 26.04.2009 sein 20. jähriges Chorleiterjubiläum im Rahmen des Frühjahrskonzertes des Männergesangvereins Cäcilia Welschen Ennest. Er wurde natürlich von seinen Dortmunder Chören, der Chorgemeinschaft Dortmund Eving sowie dem Post-Männerchor Dortmund, begleitet. Sieben weitere Chöre rundeten das Konzert und die Ehrung ab.
 

20 Jahre Chorleiter  Dieter Eppa
hier die Ansprache unseres 1. Vorsitzenden Jürgen Bräuer

"Generalprobe" für das Frühjahrskonzert in Welschen Ennest - die Kleiderordnung ist noch nicht endgültig
Übrigens: Der Postchor wird erst seit 1993 von Dieter Eppa geleitet - er ist somit sein jüngster Chor

 

Konzertreise vom 04.07 bis 08.07.2008
Schwarzwald

Chorgemeinschaft zurück

Auftritte in Straßburg und Kloster Erlenbad

Von einer gelungenen Konzertreise in den Nord-Schwarzwald kehrten am Dienstag die Sänger der Chorgemeinschaft Eving zurück. Gemeinsam mit Sängern des Männerchores Cäcilia Welschen Ennest und des Post-Männerchores Dortmund sowie mit der Mandolinen-Konzert-Gesellschaft Dortmund-Hörde bildeten sie ein großes Ensemble unter der Stabführung von Dieter Eppa. Der musikalische Höhepunkt war sicher das Konzert in der mit 500 Zuhörern bis auf den letzten Platz gefüllten Klosterkirche Erlenbad. Mit lang anhaltendem Beifall dankten die Gäste für ein konzentriert vorgetragenes zweistündiges Konzert. Stücke wie "Ich bete an die Macht der Liebe" von Bortniansky und das "Sanctus" von Schubert gingen sicher bei vielen "unter die Haut". Das Orchester lockerte das Programm mit perfekt gespielten Auszügen aus der "Suite Nr 2" von Wölki etwas auf. Stefan Prophet stellte in zwei Solovorträgen sein Können erneut unter Beweis: Das "Konzert für Mandoline und Orchester" von Torelli ging ihm genauso leicht von der Hand, wie das "Konzert in A-Dur" von Kollmaneck. Mit "Jerusalem" von Adams konnte Joachim Winzen seinen Bariton richtig zur Geltung bringen. Das Zusammenspiel von Chor und Orchester waren bestens aufeinander abgestimmt, was sich im Applaus der Zuhörer widerspiegelte. Die gute Akustik der frisch renovierten Kirche trug alle Beiträge transparent bis in den letzten Winkel des Gotteshauses. Da die Musiker auf ihre Gage verzichteten, konnte der gesamte Spendenbetrag (1.800 Euro) an den Förderverein Kloster Erlenbach weiter gegeben werden.

Der Kurzauftritt im Straßburger Münster vor 800 "Zufallsgästen" war sicherlich ein großes Erlebnis für die Sänger. Nach wenigen gesungenen Takten zogen die Männer die Aufmerksamkeit aller Anwesenden auf sich und konnten mit drei sakralen Titeln alle dynamischen Möglichkeiten des riesigen Gewölbes ausnutzen.

Ausflüge nach Freiburg und Colmar rundeten das Programm ab. So konnten die Dortmunder Sänger und Musiker wieder einmal unter Beweis stellen, dass die Laienmusik durchaus in der Lage ist, erfolgreiche und begeisternde Konzerte auch über die regionalen Grenzen hinaus zu gestalten. Die örtliche Presse nahm große Notiz und berichtete in der Montagsausgabe.

Das weitere Programm der Männerchöre ist auf die Weihnachtszeit ausgerichtet. Das gemeinsame Weihnachtskonzert findet am 21.12.2008 in der Melanchthon-Kirche in Dortmund-Ost statt. Sangesfreudige Männer, die jetzt mit in die Proben einsteigen möchten, wenden sich bitte an Joachim Winzen. Am 24.07.2008 (Chorgemeinschaft Eving) und 28.07.2008 (Post-Männerchores Dortmund)  beginnt die Probearbeit nach den Sommerferien wieder.

Auftritt Konzertreise Schwarzwald     Foto: Acher und Bühler Bote  

Jubiläumskonzert 80 Jahre Postmännerchor Dortmund

 

Jubilarehrung während des Konzertes

Von links: Jürgen Bräuer (Vorsitzender), Hans Berendt, Jochim Winzen (Schiftführer), Jürgen Koller, Manfred Schelwies, Johannes Henneke
Foto: Heinrich Schefers

Alle Chöre des Jubiläumskonzertes (letzte Stellprobe vor dem Konzert)

von vorne: Post-Männerchor Dortmund 1928 / Chorgemeinschaft Dortmund-Eving / MGV "Cäcilia" Welschen Ennest
Foto: Heinrich Schefers

 

Arbeitsphase zum Jubiläumskonzert

80 Jahre Postmännerchor

Chorleiter und 1. Tenor

 

Jahreshauptversammlung 2008

am 07.01.2008   16.00 Uhr Schützenstrasse

 

Jürgen Bräuer (1. Vorsitzender), Georg Röthig (Ehrenvorsitzender), Joachim Winzen (1. Schriftführer), Manfred Schulz (1. Kassierer), Dieter Eppa (Chorleiter), Heiner Schäferhoff (2. Vorsitzender), Johannes Henneke (2. Schriftführer)

Der langjährige 1. Kassierer Bernhard Brill (rechts) wird für seine erfolgreiche Tätigkeit als Kassierer von 1987 bis 2007 geehrt.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weihnachtskonzerte 2007

Weihnachten 2007 veranstaltete der Post-Männerchor Dortmund kein eigenes Weihnachtskonzert !

jedoch wirkte der Chor bei zwei Weihnachtskonzerten mit :

Weihnachtskonzert der Mandolinen-Konzert-Gesellschaft Hörde
am 09.12.2007 um 17.00 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche Hörde

und dem

Weihnachtskonzert der Chorgemeinschaft Dortmund-Eving
am 16.12.2007 um 17.00 in der St. Barbara Kirche

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weihnachtskonzert 2006

am 17.12.2006

!AUSVERKAUFT!

 

Konzertreise nach Dijon

Konzert 2006

Im Vereinsregister

Am 21.02.2006 wurde der Verein in das Amtsregister (Registerblatt 5971) beim Amtsgericht Dortmund eingertragen.

 

Gründungsversammlung des
Post-Männerchor Dortmund 1928

Am 30. November 2005 fand die Gründungsversammlung des Post-Männerchor Dortmund 1928 statt. Mit der Unterzeichnung der Satzung und der Wahl des Vorstandes (siehe "Der Vorstand") steht nun der Eintragung in das Vereinsregister nichts mehr im Wege.

Damit wird aus der Gesangabteilung der PTSV ein eigenständiger Verein.

(siehe auch "Austritt aus dem Post- und Telekom- Sportverein")

Von links:
Jürgen Bräuer; Jürgen Koller,Georg Röthig, Joachim Winzen, Johannes Henneke, Horst Snella, Heiner Schäferhoff, Bernhard Brill

Die Gründungsmitglieder

 

 

Austritt aus dem Post- und Telekom- Sportverein Dortmund

Die außerordentliche Mitgliederversammlung am 14.03.2005 hat einstimmig die Auflösung des Gesangsabteilung des PTSV beschlossen.
Die Delegiertenversammlung des PTSV am 13.04.2005 hat dem Austritt der Gesangabteilung zugestimmt. Die Gesangabteilung wird somit zum 31.12.2005 aufgelöst.

WICHTIG:

Der Chorbetrieb läuft wie gewohnt weiter.

Den aktiven- und passiven Mitgliedern geht - nach der Festlegung der endgültigen Bedingungen hinsichtlich der Auflösung der Gesangabteilung - ein Info - Schreiben zu.

Der Chor wird als eingetragener Verein weitergeführt. Die erforderlichen Regelungen (Satzung, Mitgliedsbeiträge ...) müssen natürlich noch festgelegt bzw. erarbeitet werden.

 

3000€ Spende der

 

Bankspende: 3000 € für den Chor

 

http://post-maennerchor-dortmund.de